FREMO-Süd

Die Regionalgruppe Südbayern
des FREMO - Freundeskreis Europäischer Modellbahner e.V.

12.07.2016

Die FREMO-Aktivitäten in Baugröße N im Raum Südbayern


Sägewerk
Es müssen beileibe nicht immer Bahnhöfe sein, auch andere Betriebsstellen - wie hier ein Sägewerk - oder Streckenmodule sind stets willkommen!
(Foto: Rico Schubert)

Über uns

In den Jahren 1988/89 fanden sich erste Interessenten zur Realisierung von Modulen in der Baugröße N im FREMO zusammen. Ausgehend aus dem Raum Braunschweig stellten sich weitere Aktive in anderen Gegenden Deutschlands, den Niederlanden, Norwegen, Schweden, Tschechien, Polen, Österreich und Italien ein. Im Laufe der Jahre entwickelten sich verschiedene Gruppierungen, welche z.T. wiederum interessens- oder epochenspezifische Untergruppen haben.

Natürlich setzen auch wir unsere Schwerpunkte individuell: Während einige eher Wert auf einen intensiven und vorbildorientierten Betrieb legen, verlagern andere das Hauptgewicht mehr auf den feinen Modellbau, wieder andere versuchen hierbei einen Mittelweg zu gehen oder möchten mit ihrem vorhandenen Material einen möglichst großen Aktionsradius bei der Teilnahmemöglichkeit an Modultreffen haben. Großen Wert legen wir auf einen toleranten Umgang und eine offene Kommunikation untereinander, was uns diverse gemeinsame Aktivitäten ermöglicht.

Was wir alles bauen

Teilweise werden die Module nach Vorbild erstellt, mehrere Aktive bauen auch nach fiktiven Themen.
Verschiedene Module sind natürlich schon fertiggestellt bzw. im Bau. So sind mehrere Betriebsstellen nach existierenden Vorbildern in Arbeit. Genannt seien hier die Haltepunkte Umratshausen Ort oder Vachendorf. Weiter sind auch Bahnhöfe nach erdachtem Vorbild vorhanden, stellvertretend mögen die Bahnhöfe Übenbach und Bowsen oder die US-Betriebsstelle Fremont Branch gelten. Um den Betrieb nach FREMO-Art durchführen zu können, stehen auch entsprechende Schattenbahnhöfe zur Verfügung. Die Betriebsstellen werden je nach baulicher Ausführung entweder bei jeweils einer einzigen Gruppierung genutzt oder gelangen (falls der Besitzer dies möchte) bei mehreren Gruppen zum Einsatz. Beispielhaft mag hierfür der Bahnhof Rosenheim im nachgebildeten Zustand des Jahres 1858 stehen, wobei durch speziell ausgeführte Weichenherzstücke eine Befahrbarkeit durch NEM- und fiNescale-Fahrzeuge möglich wird. Weiterhin sind auch diverse Streckenmodule im Fundus der einzelnen Personen zu finden. Spur N nach britischem Vorbild ist ebenso bei uns vertreten.

Für die Zukunft sind verschiedene neue Betriebsstellen geplant. Angedacht sind beispielsweise die Bahnhöfe Halfing, Dießen/Ammersee sowie verschiedene Projekte ohne konkretes Vorbild. Weitere Streckenmodule (mit ein- oder zweigleisigen Endprofilen) sollen ebenfalls folgen.
Inzwischen ist zusätzlich das Thema Oberleitung auf Modulen bei N aktuell.